Photovoltaik mit Andi und Katrin

 Energiekreisläufe bei LOTTA KAROTTA

Sonnenblume mit Bienen

Energiegewinnung - autark und nachhaltig

Das Thema Energiegewinnung und -nutzung ist in aller Munde. Zum einen geht es um die Autarkie von zweifelhaften Importen und zum anderen um die bestmögliche ressourcenschonende Erzeugung von Energie. Wir von LOTTA KAROTTA setzen hierbei auf verschiedene Pfeiler, um den Energiebedaf für den täglichen Betrieb bedienen zu können. Hier erfahren Sie mehr über Photovoltaik auf dem Dach, der Nutzung von Abwärme unserer Kühlhäuser, Holzpelletheizung und noch einiges mehr.

Photovoltaik auf dem Dach und Sonnenenergie speichern

Das Firmendach von Lotta Karotta bietet inzwischen Fläche für eine Vielzahl von Photovoltaikplatten. Diese wandeln das Sonnenlicht in für uns nutzbare Energie. Seit der ersten Installation im Jahr 2018 ist nun im diesem Jahr 2022 kräftig aufgerüstet worden, auf eine Gesamtleitung von 135 kW. Das ist die maximal erlaubte Belegung unseres Daches/Hausanschlusses. Um den gesammelten Strom vom Tag speichern zu können, gibt es zusätzlich Stromspeicher mit 130 kW Speicherkapazität. 

Tagsüber und ganz besonders an sonnig warmen Tagen ist der Energieverbrauch der Kühlhäuser besonders hoch. Außerdem können wir mit dem Strom von unserem Dach unseren Fuhrpark von derzeit 4 Lieferfahrzeugen laden und haben noch Kapazitäten für bis zu 3 weiteren E-Fahrzeugen. Dafür bauen wir 2022 im Hof 3 neue Ladesäulen mit insgesamt 6 Ladepunkten, den sogenannten Wallboxen. Da die Autos tagsüber unterwegs sind, werden sie über Nacht geladen, was die Stromspeicherung außerordentlich wichtig macht.

Mit der Renovierung des Scheunendachs in unserer Gärtnerei Rote Rübe - Schwarzer Rettich ist auch dort eine Photovoltaikanlage auf das Dach gesetzt worden. Mehr darüber erfahren Sie hier im Blogbeitrag.
 

Solarspeicher
Holzstapel

Holzpelletheizung & Abwärme der Kühlhäuser nutzen

Die Abwärme der Kühlhäuser wird für das Betriebsgebäude zurückgewonnen und zur Heizungsunterstützung und Warmwasserbereitung des Betriebes und des angrenzenden Wohnhauses genutzt. Damit gibt es keine Verluste, sondern im Gegeteil: es werden effektive Kreisläufe genutzt. Zusätzlich werden alle Gebäude auf dem Betriebsgelände mit einer neuen Pelletheizung beheizt und das annähernd CO²-neutral.

Energieeffizienznetzwerk Göttingen

Regionale Vernetzung für mehr Energieeffizienz

Weil die Ausrichtung auf neue und tragbare Energiekonzepte ein gesellschaftliches Thema ist, haben wir uns mit anderen zusammengetan. Im Unternehmensnetzwerk Energieeffizienz tauschten wir uns 3 Jahre lang mit Unternehmen aus der Region und der Energieagentur Göttingen aus, um Ideen und Wissen zu teilen. Das Projekt endete 2019, doch die wertvollen Beziehungen bestehen weiterhin. Gemeinsam können wir Stück für Stück nachhaltiger werden. 

LED-Lampen, Bewegungsmelder & mehr

Auch die kleinen Dinge verändern bei regelmäßiger Nutzung die Energiebilanz: Bei der Beleuchtung setzen wir vollständig auf LED-Lichter und nutzen in vielen Bereichen zusätzlich stromsparende Bewegungsmelder. So fließt der Strom bei uns nur so lang wie wirklich nötig. 

Den Strom, den wir nicht selbst gewinnen können, beziehen wir aus Stromquellen erneuerbarer Energien, also 100% Ökostrom. Dazu stellte uns der Ökostromanbieter  > Naturstrom ein Zertifikat aus. Auch das bedeutet "Bio" für uns: Ein Zeichen setzten für eine funktionierende Energiewende und mit gutem Beispiel voran gehen. 

Regenbogen über Gärtnerei
Zurück zur Übersicht