Naturkosmetik

Basiswissen Naturkosmetik
Was macht den Unterschied?

Cornelia Ilse, zert. Wellness- & Natur-Kosmetikerin
Steffi Heidenreich, Marketing & Kommunikation 

Nicht nur im Bio-Fachhandel sind zahlreiche Naturkosmetikprodukte zu finden. Doch was heißt eigentlich Naturkosmetik und worin besteht der Unterschied zu konventionellen Kosmetikprodukten? 
 

Was lasse ich an meine Haut?

Die Liste der Inhaltsstoffe bei Kosmetikprodukten ist in der Regel so komplex, dass Verbraucher oftmals nur wenig Ahnung haben, was da tatsächlich auf ihre Haut kommt. Bei konventionell produzierten Produkten werden beispielsweise häufig Paraffine verwendet, das sind Öle chemischen Ursprungs auf Erdölbasis. Diese sind stark fetthaltig, ausgesprochen günstig und werden bei zahlreichen konventionellen Produkten zur Pflege trockener Haut eingesetzt. Kritik besteht darin, dass diese Fettschicht die Haut am Atem hindert und damit zusätzlich austrocknet und Faltenbildung fördert. Eine gesunde Haut braucht immer Fette UND Feuchtigkeit. Solch künstliche Inhaltsstoffe sind für Naturkosmetik nicht zugelassen. Ebenso wenig Polymere, die zu den Mikrokunststoffen gehören und über das Abwasser in unser Grundwasser gelangen. Zum Teil sind solche Inhaltsstoffe dafür bekannt, die Barrierefunktion der Haut zu stören, Allergien zu fördern oder auch krebserregend zu sein. 

Was macht Naturkosmetik besser? Insgesamt ist Naturkosmetik gesünder für den Körper und gleichzeitig weniger belastend für die Umwelt. Im Wesentlichen haben sich die Hersteller von Naturkosmetik darauf geeinigt, nach Möglichkeit pflanzliche Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau zu verwenden. Ein weiteres Kriterium für Naturkosmetik ist der Verzicht auf tierische Fette als auch auf Tierversuche. Außerdem werden bei Naturkosmetik keine künstlichen Duftstoffe eingesetzt, sondern ausschließlich ätherische Öle pflanzlichen Ursprungs. Grundsätzlich werden für gute Naturkosmetik besonders hochwertige Inhaltsstoffe verwendet, die entsprechend auch einen relativ hohen Preis haben.
 

Was zeichnet zertifizierte Naturkosmetik aus? Oder wem gebe ich mein Geld?

Jedoch gelten für Bio- und Naturkosmetik keine grundsätzlichen rechtlichen Vorgaben. Doch es gibt verschiedene Standards, nach denen Hersteller ihre Produkte zertifizieren lassen können. Dabei werden die jeweils zugelassenen Inhaltsstoffe und Herstellungsverfahren von unabhängigen Stellen kontrolliert und bei bestandener Zertifizierung finden sich dieses als entsprechendes Siegel auf der Verpackung wieder. In unserem Sortiment ist ausschließlich zertifizierte Naturkosmetik zu finden und wir möchten Ihnen hier einen ersten grundlegenden Überblick geben.

BDIH – Der Bundesverband deutscher Industrie- und Handelsunternehmen

Der Bundesverband deutscher Industrie- und Handelsunternehmen (BDIH) hat bereits seit 2001 ein Prüfsiegel zur Kennzeichnung kontrollierter Naturkosmetik. Produkte mit diesem Zeichen enthalten pflanzliche Rohstoffe überwiegend aus ökologischem Anbau. Verboten sind dabei Tierversuche oder auch die Verarbeitung von Inhalten wie synthetische Farb- und Duftstoffe, Silikone, Paraffine oder andere Stoffe auf Erdölbasis.

NaTrue

Dieses internationale Label gibt es seit 2008, Tierversuche und künstliche Inhaltsstoffe sind vollständig verboten und mindestens 75% des Sortiments eines Herstellers müssen die NaTrue-Standards erfüllen. 

NCS Natural Cosmetics Standard

Hier geht es um die Qualität der Inhaltsstoffe, es dürfen nur gelistete naturidentische und chemisch veränderte Rohstoffe in zugelassenen Herstellungsverfahren verarbeitet werden. .

EcoCert / COSMOS

EcoCert unterscheidet zwischen Naturkosmetik und Biokosmetik. Dabei müssen mindestens 95% der Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sein und es variiert der Anteil an Rohstoffe aus ökologischem Anbau. Ebenso sind zahlreiche künstliche Inhaltsstoffe hier verboten. Hinzu kommt, dass ab 2017 zertifizierte Produkte zusätzlich nach Cosmos-Standard zertifiziert werden. Dieser neu entwickelte Standard enthält Vorgaben, die von EcoCert, dem BDIH und weiteren Verbänden aus Italien, Großbritanienn und Frankreich verabschiedet wurden, um eine stärkere Vereinheitlichung bei der Zertifizierung von Naturkosmetik zu schaffen.

Demeter

Auch vom Bioverband Demeter gibt es seit den 90er-Jahren Richtlinien für biodynamische Kosmetikprodukte. Mindestens 90% der Inhaltsstoffe müssen Rohstoffe in Demeter-Qualität enthalten, während Zusätze wie Nanopartikel, Mineralöle und Gentechnik konkret verboten sind. Demeter-Richtlinien gehören zu den strengsten Standards für Naturkosmetik. Das macht die Kosmetikprodukte von Martina Gebhardt so exklusiv.

Gemein ist all unseren Produzenten, dass diese ausschließlich zertifizierte Naturkosmetik produzieren und vollkommen hinter einer nachhaltigen Produktionsweise stehen. Anders ist es beispielsweise bei Naturkosmetikserien bekannter Drogeriemärkte, wo es im Wesentlichen darum geht, die Nachfrage nach Naturkosmetik möglichst absatzsteigernd zu bedienen. Bei den Produzenten reiner Naturkosmetik lohnt sich dagegen ein genauerer Blick hinter die Kulissen. Nicht selten sidn es auch eher kleine Betriebe. Hier geht es nicht ausschließlich um die erlesene Auswahl der Inhaltsstoffe. Es geht viel weiter, nämlich darum nachhaltig und Ressourcen schonend zu wirtschaften. Ein rücksichtsvoller Umgang mit der Natur, der Umwelt und den Menschen, sprich Mitarbeitern, Lieferanten und den Kunden. 
So ist es bei Naturkosmetik ebenso wie bei Lebensmitteln: Sie als Verbraucher entscheiden, welche Betriebe und welche Systeme Sie mit Ihrem Geld unterstützen.
 

Die Wirkung natürlicher Heilpflanzen oder: Für meine Haut nur das Beste

Die Haut ist das flächenmäßig größte Sinnesorgan des Menschen und regeneriert sich stetig selbst. Nach vier Wochen werden neue Zellen nach oben geschoben, die äußeren Zellen sterben ab. Die Haut besteht aus drei Schichten, der Oberhaut (Epidermis), der Lederhaut (Dermis) und dem Unterhautfettgewebe (Subcutis). Auf der Oberhaut befindet sich der Säureschutzmantel, dieser schützt vor Sonnenlicht, Feuchtigkeitsverlust und Krankheitserregern.
Es gibt unterschiedliche Hauttypen wie trocken, normal, Mischhaut oder auch hypersensibel. Für eine gute Pflege ist es hilfreich, die Eigenschaften der eigenen Haut zu kennen. Zusätzlich beeinflussen auch Faktoren wie Jahreszeit, Alter, Pflege und Lebensgewohnheiten das Hautbild. Für eine gesunde und geschmeidige Haut ist es daher besonders wichtig, die eigenen Bedürfnisse und den Hautzustand von sich zu kennen und darauf die Pflegeprodukte abzustimmen. Schließlich ist jeder (Haut)Typ anders.
Die Hautpflege fängt an mit der richtigen Reinigung der Haut. Je nach Hauttyp sollte ein Gel oder eine Reinigungsmilch morgens und abends aufgetragen werden, um die Haut optimal auf die Pflege vorzubereiten. Hier fehlt sowas wie: Danach dann ein Schutz für den Tag, Regeneratives für die Nacht… Für eine gute Hautpflege braucht es nicht viele Kosmetik Produkte, eben nur das Richtige - denn auch hier ist weniger mehr!
 

Für Naturkosmetik werden ausschließlich natürliche ätherische Öle verwendet, welche sich besonders gut auf die unterschiedlichen Bedürfnisse verschiedener Hauttypen abstimmen lassen. Hier ein paar Beispiele:

  • Jojoba Öl ist besonders leicht und feuchtigkeitsspendend, als auch entzündungshemmend.
  • Mandelöl ist bei zu Entzündungen neigender Haut besonders zu empfehlen.
  • Für reife Haut, die zu Trockenheit neigt, ist das reichhaltige Aganöl eine gute Pflege.
  • Kokosöl spendet ebenfalls Feuchtigkeit und beruhigt gereizte, zu Entzündungen neigende Haut und macht sie weich und geschmeidig.
  • Nachtkerzenöl, zu empfehlen bei schuppiger und zu Neurodermitis neigender Haut. Es wirkt besonders entzündungshemmend.
  • Echtes Rosenöl, empfehlenswert bei eher trockener und sehr sensibler Haut findet sich in der Serie ‚Rose‘ von Martina Gebhardt, Kosmetik nach höchster in Demeter-Qualität.
     
Festes Duschgel von Rosenrot Naturkosmetik

Finden Sie Ihre optimalen Pflegeprodukte

Martina Gebhardt Demeter Kosmetik

Besonders hochwertige Inhaltsstoffe in Demeter-Qualität werden für die Pflegeprodukte von Martina Gebhardt verwendet. Martina Gebhardt steht für Naturkosmetik auf höchstem Niveau. Alle Produkte sind zu 100% aus natürlichen Rohstoffen hergestellt und enthalten weder Tenside noch Konservierungsmittel. Zusätzlich sind alle Lotionen vegan, da nur rein pflanzliche Inhaltsstoffe verwendet werden. Verpackt sind die Produkte in weißen Glas-Tiegeln.
 

Rosenrot Naturkosmetik

Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Hersteller von Naturkosmetik, die ihre Produkte in weitgehend plastikfreien Verpackungen anbieten. So auch die Rosenrot Manufaktur, die in liebevoller Handarbeit aus natürlichen Rohstoffen und soweit möglich aus kontrolliert biologischem Anbau entsprechend der EcoCert-Richtlinien wundervolle ShampooBits, ShowerBits, Bodybutter, DeoCremes, Badezusätze und einiges mehr produziert.
 

We Love The Planet

Bemerkenswert sind auch die festen Deocremes von We Love The Planet, verpackt als Deostick im Pappmantel oder als Creme im Döschen. Die Deos haben als Basis eine Kombination aus Bienenwachs, Kokosöl und Maisstärkepulver. Dadurch ist das Deodorant leicht zu verteilen und macht deine Haut samtweich. Die desodorierende Wirkung wird durch Natron hervorgerufen, das Gerüche auf natürlich Weise neutralisiert. Die Deocremes von We Love The Planet sind Eco-Control und Natural Cosmetics Standard zertifiziert. Die Deocremes bieten wir in fünf Sorten an und die Wirkung hält problemlos den ganzen Tag. 
 

Fair Squared

Vegan, fair gehandelt und plastikfrei im Mehrweg-Glas - das sind die Pflegeprodukte von Fair Squared. Mit Firmensitz in Köln findet die Produktion im Naturpark Eifel. Die Grundlagen der mittlerweile 150 Artikel sind fair gehandelte Rohstoffe mit mehr als 15 ausgewählten Partnern. Dazu gehören Olivenöl aus Palästina und dem Libanon, Mandelöl aus Pakistan, Sheabutter aus Ghana und Kautschuk aus Indien. Alle Produkte sind NATRUE-zertifiziert, vegan und plastikfrei verpackt in Mehrweg-Gläsern. Eine erste Auswahl an Body Lotion, Gesichtscreme, Lippenbalsam, Handcreme und Allepo Hand- und Körperseife finden sie bei unseren aktuellen Angeboten unter "Naturkosmetik - plastikfrei verpackt ".
 

Lipfein Lippenbalsam

Bei lipfein aus Dresden gehen 100% natürliche Lippenpflege und verspieltes Design Hand in Hand. Unraffinierte Sheabutter, hochwertige Öle und pflanzliche Wachse treffen schicke und stylische Weißblechdosen in verschiedenen Formaten. Die Produkte sind NaTrue-zertifiziert und werden in Handarbeit hergestellt, sind fair und vegan - einfach #weilküssenfetzt!
 

Weleda

Weleda steht seit mehr als 90 Jahren für hochwertige Naturkosmetik. Verwendet werden ausschließlich hochwertige natürliche Rohstoffe aus überwiegend kontrolliert biologischem Anbau und zertifizierter Wildsammlung. Das NATRUE-Label garantiert Produkte, die den höchsten Standards gerecht werden.
 

Alles, was wir an Naturkosmetik zu bieten haben, finden Sie hier bei uns im Shop. Stets halten wir auch die Augen auf, nach neuen innovativen Kosmetikprodukten und freuen uns auch über Anregungen! 

Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren!