Ausflug Mueller-Oelbke

 

Ausflug zum Biolandhof 
Müller-Oelbke in Etzenborn

In Etzenborn, nur 8 km von Rittmarshausen entfernt, liegt der Biolandhof von Familie-Müller-Oelbke, mit denen wir schon von Anfang an zusammen arbeiten. Ein guter Grund, dass sich eine kleine Gruppe an Lotta-Mitarbeitern aus den Bereichen Einkauf, Verkauf, Marketing und dem Fahrer-Team auf den Weg gemacht hat, um sich den Betrieb genau anzuschauen. Mit Johannes Müller durften wir hinter die Kulissen schauen und haben viel über die Arbeit und Philosophie des Betriebs erfahren. Natürlich waren wir auch auf den Feldern unterwegs, wo Kartoffeln, Brokkoli, Blumenkohl und Kohlköpfe wachsen. Den Blumenkohl planen wir kommende Woche für die Ökokisten. Und voraussichtlich ab Ende Juli werden auch wieder Möhren geerntet. Wir haben schon mal probiert, die orangenen Wurzeln schmecken großartig!
 

Bioprodukte vom Hof Müller-Oelbke

Die Möhren aus Etzenborn sind bei unseren Kunden nahezu berühmt für Ihren guten Geschmack. Ebenso bekommen wir Kartoffeln und je nach Saison auch verschiedene Kohlsorten sowie Rote als auch Gelbe Bete von unserem langjährigen Partner Familie Müller-Oelbke. Der Biolandhof bewirtschaftet mittlerweile rund 350 Hektar Land, rund 100 Hektar Gemüse werden dort jedes Jahr angebaut. Ebenso gehört eine große Vielfalt an Getreide zu den angebauten Kulturen. Damit gehört Müller-Oelbke zu den Hauptlieferanten unserer Bäckerei Das Backhaus in Klein Lengden. Großzügige Lagerkapazitäten für alle Kulturen ermöglichen es, die Kunden weit über das Jahr mit Möhren, Kartoffeln, Getreide und Kohl zu versorgen.

Johannes Müller

Johannes Müller

Möhrenernte

Bio von Anfang an

Gegründet wurde der Betrieb 1989 von dem Ehepaar Andrea Oelbke-Müller und Christoph Müller. Von Anfang an wurde der Betrieb nach Bio-Richtlinien bewirtschaftet und seit 1992 ist er ein anerkannter Bioland-Betrieb. Seit 2017 ist auch ihr Sohn Johannes vollständig in den Betrieb mit eingestiegen. Auf dem Betrieb arbeiten weitere 11 Mitarbeiter in Festanstellung sowie bis zu 20 saisonale Aushilfskräfte.

Bemerkenswert ist der innovative Ansatz der Betriebsführung. Dieser zeigt sich nicht nur in der technischen Ausstattung mit Blick auf Maschinen und Geräte. Gleichzeitig wird seit jeher viel Wert auf eine bodenschonende Bearbeitung ohne Pflug und damit den Schutz der Bodenlebewesen gelegt. Es fließt auch viel Energie in die Forschung, beispielweise mit Projekten rund um samenfeste Sorten und natürliche Schädlingsvermeidung. Auch das Thema erneuerbare Energien und autarke Stromversorgung wird mit einer großen Photovoltaikanlage sowie einem Speichermodul stetig weiterentwickelt. 

Innovative Entwicklung und natürliche Kreisläufe

Der Biolandhof von Müller-Oelbke setzt auf gesunden technischen Fortschritt. Gearbeitet wird mit modernsten landwirtschaftlichen Maschinen. Gleichzeitig bleiben auch hier viele Arbeitsschritte Handarbeit: Möhren hacken, Wurzelgemüse sortieren und Kohl ernten, all dies lässt sich in dieser Qualität nicht maschinell ersetzen.

Auch für den Betrieb Müller-Oelbke sind natürliche Kreisläufe und Wertschöpfungsketten von zentraler Bedeutung. Diese werden in Zusammenarbeit mit anderen Biobetrieben aus der Region hergestellt. So liefert Müller-Oelbke nicht nur Getreide zum Backhaus, sondern auch Futtermittel an Betriebe mit Tierbestand wie den Naturmilchhof Gartetal von Familie Füllgrabe in Diemarden und den Hühnerhof Gallina von Marlene Staab in Uslar. Gleichzeitig liefern diese Betriebe tierischen Mist, der von Müller-Oelbkes zum Düngen der Felder genutzt wird. Diese Kreisläufe sind die Grundlage für beste Bio-Produkte aus unserer Region, die wir bei LOTTA KAROTTA in Ihre Ökokisten packen. Qualität, die Sie schmecken können.

Herzlichen Dank an Johannes für diesen spannenden Einblick hinter die Kulissen!

Lila Möhren
zurück zur Übersicht
Lotta Karotta besucht Familie Müller-Oelbke
Lotta Karotta besucht Familie Müller-Oelbke
Bioland seit 1992
Biolandhof seit 1992
Hofführung in Etzenborn
Hofführung in Etzenborn
Dinkel für das Backhaus
Der Dinkel wird nach Klein Lengden zum Backhaus geliefert.
Karotten, Möhren oder auch Wurzeln
Karotten, Möhren oder auch Wurzeln
Direkt aus der Erde, frischer geht es nicht
Direkt aus der Erde
Qualitätscheck von Maria, unserer Einkaufsleitung
Qualitätscheck von Maria, unserer Einkaufsleitung
Frisch aus der Erde
Die Erde hält die Möhren knackig frisch.
Verzehrfertig vom Acker
Mit dem Grün die Erde abputzen und schon verzehrfertig!
Lila Möhren frisch vom Feld
Lila Möhren frisch vom Feld
Ein Feld voller Kartoffeln
Juli: Nicht mehr weit bis zu den ersten Kartoffeln
Kohl soweit das Auge reicht
Kohl soweit das Auge reicht
zurück zur Übersicht