Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Das sind wir

Lotta´s  Küchen ABC

Bei uns von LOTTA KAROTTA dreht sich so ziemlich alles um Lebensmittel - auch privat, denn die meisten Lottas genießen & kochen auch zu Hause gern. So haben sich in den vergangenen Jahren nicht nur tolle Rezepte angesammelt (die gerne auch zusammen am Frühstückstisch bei LOTTA verköstigt werden), sondern auch viele Tipps, Tricks & Ratschläge rund ums Thema Küche und Kochen. Diese wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

A, wie Abfall vermeiden 

Tipp 1: Alles verputzen!: Schale von Apfel, Roter Bete, Möhren und manchen Kürbissen kann mitgegessen werden. Ebenso können die Blätter vieler Gemüse mitverzehrt werden: wie wäre es mal, die Blätter von roter Bete, Kohlrabi, Brokkoli und Möhrengrün zu verwenden? Als Pesto, in Salate oder in Ihr Curry.
Tipp 2: Genau hinschauen und lagern! Gut planen und dann kaufen, was gegessen werden kann. Die Lagerung ist das A&=. Dazu mehr unter L, wie Lagertipps.
Tipp 3: Sich Zeit für Essen gönnen. To-go Essen kann viel Müll produzieren. Zu Hause selbst kochen und möglichst mit in die Schule und zur Arbeit nehmen.
Tipp 4: Reste nutzen: Das Essen vom Vortag kann neukombiniert eine ganz neue Kreation werden. Etwas anders würzen, andere Beilage oder Salat dazu und reinhauen.
Tipp 5: Auf Verpackungen achten: Unverpackt, recyclebar, selbstgeerntet, kompostierbar- das sind die bevorzugten Verpackungen.  

E, wie Essig

Essig ist nicht nur eine leckere Dressingzutat, sondern auch für die Reinigung super geeignet. Essig ist in der Lage, unter anderem Fett, Kalk und sogar Rost zu lösen. Essig und Essigessenz sind umweltfreundliche Reiniger, die in der Umwelt abgebaut werden können. Essig können Sie zum Entkeimen von Flächen, Schneidebrettern und dem Herd verwenden. Denn er kann antibakteriell wirken. Auch ein verstopfter Abfluss lässt sich mit Essig befreien. Darüber hinaus können Sie Ihr Werkzeug entrosten und Ihre  Waschmaschine pflegen und entkalken. Ein Alleskönner, der in keinem Haushalt fehlen sollte.

G, wie Granatäpfel entkernen

Granatäpfel entkernen in weißer Bluse? Das finktioniert! Dazu eine Schüssel , mit reichlich Wasser füllen und den Granatapfel leicht an den Seiten einschneiden. Unter Wasser den Granatapfel vorsichtig in zwei Hälften brechen & die Kerne mit den Händen herauslösen. Die saftigen Kerne sinken dabei nach unten, die weißlichen Trennhäute bleiben an der Wasseroberfläche, sodass man diese vorsichtig abschöpfen kann. Fertig!
von Anja

H, wie Hülsenfrüchte vom Hofgut Klein Schneen, direkt um die Ecke

Der Familienbetrieb in Klein Schneen baut Superfoods wie Linsen, Mohn, Kichererbsen und Quinoa an. Dafür entwickeln sie selbst Anbauverfahren. Ihr Ziel ist es, unsere Landwirtschaft diverser, mutiger und nachhaltiger werden zu lassen. Deswegen setzen sie auf ökologischen Landbau und bauen gesunde Lebensmittel mit einem geringeren ökologischen Fußabdruck an. Das Hofgut ist Teil der Erzeugergruppe für VON-Produkte. VON-Produkte stehen für Lebensmittel aus unserer Region, Transparenz, kurze Transportwege und faire Preise für Landwirte, Gärtner und alle an der Produktion beteiligten Menschen. Auf jedem Produkt steht direkt der Name des Erzeugers. Auch der Quinoa und die Kichererbsen aus Klein Schneen sind unter den VON-Produkten bei uns im Shop zu finden.

K, wie Kräuter

Für möglichst wenig Verluste beim Aroma gilt bei Kräutern die Faustregel: Je frischer, desto besser. Müssen sie doch einmal für einige Tage aufbewahrt werden, die Kräuter mit ezwas Wasser besprenkeln und in eine vberschlossene Dose legen oder Die Kräuter in ein feuchtes Kuchenkrepp wickeln. danach ab ins Gemüsefach in den Kühlschrank. Für eine längere Aufbewahrung kann man die Kräuter auch einfach einfrieren:  Kräuter waschen, gut trocknen und klein schneiden. Dann in Eiswürfelbehälter füllen, etwas Wasser dazugeben und ab ins Gefrierfach damit. So hat man immer fertig portionierte Kräuterwürfel zur Hand, die einfach gefroren zum Essen in den Topf oder in die Pfanne gegeben werden können - am besten erst kurz vorm Servieren, damit das Aroma erhalten bleibt.

L, wie Lagertipps

Unsere Lebensmittel haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Lagerung. Wie Sie Ihr Obst und Gemüse vitaminschonend und frisch aufbewahren können, damit es möglichst lang seine wertvollen Eigenschaften behält und lecker bleibt, können Sie in unseren >Lagertipps nachlesen. Noch mehr gute Tipps zum Thema gibts in unserem Blogbeitrag "Zu gut die Tonne!".

M, wie MHD

Produkte nach dem MHD können immer noch gut sein! Richtig aufbewahrt, bleiben viele Lebensmittel um Weiten über ihr Mindethaltbarkeitsdatum hinaus genießbar. Das Mindesthaltbarkeitsdatum sollte nicht als Wegwerfdatum verstanden werden. Im Prinzip ist es nur ein Datum, bis zu welchem der Hersteller garantiert, dass ein Lebensmittel bei richtiger Lagerung definierte spezifische Eigenschaften wie Farbe, Konsistenz oder Geschmack behält. Automatisch verdorben ist es nach Ablauf also nicht. Also testen Sie am besten selbst mit Ihren Sinnen, ob das Lebensmittel noch zu genießen ist. Vorsichtg natürlich bei sensiblen Produkten wie Frisch-Fleisch, Fisch und Vorzugsmilch. Mehr dazu auf unserem Blogbeitrag "Zu gut für die Tonne!"

N, wie Natron

Natron ist ein wahres Wundermittel. Es macht nicht nur den Kuchen in Form von Backpulver besonders fluffig, sondern kann auch im Haushalt sehr vielfältig eingesetzt werden. Etwas Natron als Gemisch mit Kernseife, einem Spritzer Zitronensaft & warmen Wasser ergibt beispielsweise einen tollen Allzweckreiniger. Vermischt man Natron im gleichen Verhältnis mit Wasser zu einer Paste, kann man diese auch zum reinigen von Backöfen verwenden. Damit eine super Alternative zu chemischen Reinigungsmitteln. Natron bindet übrigens auch schlechte Gerüche...und durch die Zugabe von Natron ins Wasser bleiben Blumen länger frisch - ein echter Allrounder!

O, wie Olivenöl

Die meisten von uns haben Holzschneidebretter in der Küche. Holz, als natürliche Ressource, verlangt eine intensive Pflege, wenn es lange halten soll. Durch das Schneiden von Gemüse sind die Schneidebretter viel Feuchtigkeit ausgesetzt und können mit der Zeit spröde werden. Abhilfe kann Olibenöl schaffen. Olivenöl ist ein nicht-trocknendes bzw. feuchtes Öl, was dementsprechend die Holzfasern aufweichen lässt. Nach der Anwendung schließt sich die Holzoberfläche & Keime oder Feuchtigkeit können wieder schwerer eindringen. Oftmals lohnt es sich vor dem Einölen auch, das Schneidbrett nochmals leicht anzuschleifen. Abschließend das Brett auf jeden Fall einen Tag gut trocknen lassen, danach ist das Holzschneidebrett wieder fast wie neu!

S, wie Salz aus Göttingens Pfannensaline

Beim sprichwörtlichen Salz in der Suppe kommt es auf die richtige Dosis an. Wie schnell lässt sich eine Suppe versalzen, doch zu wenig Salz macht fad. Die Auswahl an erlesenen Salz ist mittlerweile beachtlich und Meersalz in verschiedenen Varianten erfreut sich großer Beliebtheit. Doch wussten Sie, dass das wie wir finden allerbeste Salz hier bei uns in Göttingen gewonnen wird? In der Saline Luisenhall, Europas letzter Pfannensaline wird eine hochkonzentrierte Sole gefördert. Das Salz stammt aus dem Meer, konkret aus einem Ozean, der hier vor 250 Millionen Jahren eingetrocknet ist. Damals gab es noch keine Menschen, die das Meer verunreinigen konnten. Darum ist das Luisenhaller Salz so rein und ursprünglich. Wir von LOTTA KAROTTA sind komplett überzeugt, ein besseres Salz gibt es für uns nicht!   

W, wie Waschen von Obst & Gemüse

Das ist doch selbstverständlich, oder? In unseren Rezepten findet Ihr diesen Hinweis darum nicht! Aber ein paar Tipps zum Reinigen von Obst & Gemüse haben wir dennoch für euch. Für Gemüse wie Wurzeln und Kartoffeln empfehlen wir eine klassische Gemüsebürste. Vorsicht ist geboten bei Pilzen, die sollten nicht gewaschen werden, da sie sonst Wasser aufnehmen und an Geschmack verlieren. Die Pilze daher nur mit einer weichen kleinen Bürste oder einem Messer von Erde befreien. Empfindliches Beeren und Steinobst sollte erst kurz vor dem Verzehr gewaschen werden, denn ungewaschen halten sich die Früchte länger und schimmeln nicht so schnell, wie im frisch gewaschenen Zustand.
von Steffi  

W, wie Wasser nicht überkochen lassen

Jede*r kennt es – einmal kurz nicht zum Herd geschaut und schon hört man es zischen und das Nudelwasser läuft über auf die Herdflächen. Um dieses Missgeschick zu vermeiden, einfach einen Holzlöffel über den Topf legen oder alternativ dem Wasser einen Schuss Öl oder etwas Butter beigeben – dies verhindert die Oberflächenspannung und das Wasser kocht nicht über. 
von Julia

Hier geht es zu weiteren Themen auf unserem Blog: